3D-Druck Start-up trinckle 3D gewinnt Frühphasenfonds Brandenburg für Finanzierung

Der Frühphasenfonds Brandenburg, aufgelegt von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) im Auftrag des Brandenburger Wirtschaftsministeriums und gemanagt von der bmp, beteiligt sich an der trinckle 3D GmbH, einem Start-up für 3D-Druck.

Das im Januar 2013 gegründete IT-Unternehmen schafft den einfachen und schnellen Zugang zur 3D-Drucktechnologie, die es heute schon ermöglicht, Produkte in verschiedenen Kunststoffen, Glas, Metallen und Keramik etc. zu drucken. Realisiert wird dies durch eine 3D-Druck-Online-Plattform mit den Funktionen 3D-Druckservice, 3D-Marktplatz und der 3D-Individualization & Co-Creation.

Für den Betrieb der Online-Plattform hat trinckle 3D eine Analysesoftware entwickelt, die eine automatische 3D-Druckbarkeitprüfung durchführt  und Verkaufspreise in Realtime errechnet. Die Individualisierungsfunktion, welche Anfang 2014 verfügbar sein wird, erfolgt auf Grundlage eines neuartigen parameterbasierten CAD-Systems, das Konstruktionen großer Komplexität ermöglicht und hohe Performance durch die Nutzung moderner Algorithmen erreicht. Bei der Entwicklung erhält trinckle Unterstützung von einer Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Konrad Polthier, Freie Universität Berlin.

Mit den aufgenommenen Mitteln plant trinckle 3D die technische Weiterentwicklung, das Angebot an Designs und druckbaren Materialien zu vergrößern und den Markteintritt voranzutreiben. Zu diesem Zweck sind auch weitere Personaleinstellungen geplant, insbesondere von C++- und Webentwicklern sowie von Onlinemarketingspezialisten.

Florian Reichle, Mitgründer und Geschäftsführer der trinckle 3D GmbH, erklärt: „Mit unserer Plattform erhalten Kunden eine einfache Möglichkeit, ihre 3D-Designs auszudrucken: einfach das Design hochladen und das Material und die Farbe auswählen. Daraufhin wird das Objekt 3D-gedruckt und dem Kunden nach Hause geschickt. Der zeitintensive und komplizierte Bestellprozess bei Spezialanbietern entfällt dadurch. Bereits zahlreiche Kunden, wie Ingenieure, Architekten, Designer und Bastler nutzen die Vorteile des 3D-Drucks, schnell und unkompliziert individuelle Einzelstücke und Kleinserien zu fertigen.“

Dr. Jan Alberti, Investment Manager der bmp, sieht großes Potential für das trinckle 3D Geschäftsmodell: „Der Markt für 3D-Druck ist einer der aussichtsreichsten Wachstumsmärkte der nächsten Jahrzehnte. Die Online-Plattform und die SaaS-Technologie von trinckle 3D bieten in den Bereichen 3D-Druckservice, 3D-Marktplatz und der CAD-Individualisierungsfunktion einen innovativen und skalierbaren Ansatz für den Massenmarkt. Wir freuen uns, das Team bei der Weiterentwicklung seiner Produkte und ihrer Vermarktung zu unterstützen.“

trinckle 3D wurde bereits auf der IFA 2012 in Berlin mit dem „IKT-Innovativ“ Gründerpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ausgezeichnet und gehörte zu den Gewinnern des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) 2013. Das Startup wird durch den Gründungsservice profund der FU-Berlin, der AG Polthier und der Beuth-Hochschule unterstützt. trinckle 3D wurde zu Beginn der Finanzierungsrunde durch MMC Finance begleitet.

Über BFB Frühphasenfonds Brandenburg GmbH
Die BFB Frühphasenfonds Brandenburg GmbH (Frühphasenfonds Brandenburg) investiert in junge, innovative Unternehmen im Land Brandenburg mit dem Ziel, die Eigenkapitalbasis dieser Unternehmen in der Frühphase zu stärken. Der Fonds mit einem Volumen von 20 Mio. EUR wurde von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg (MWE) konzipiert und errichtet. Die Fondsmittel werden zu 75 % aus dem europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und zu 25 % aus Haushaltsmitteln des Landes Brandenburg bereitgestellt. Mit dem Management des Fonds wurde die bmp beauftragt. Das aktuelle Portfolio des Fonds umfasst neben der trinckle 3D GmbH 17 weitere Brandenburger Unternehmen. (www.fruehphasenfonds-brandenburg.de)

Über bmp
bmp verwaltet im Auftrag der ILB den Frühphasenfonds Brandenburg. Dabei unterstützt bmp die Auswahl, das Business Development, die Finanzierungsrunden und das Exit-Management der Fondsbeteiligungen. Das Management von bmp verfügt über eine umfangreiche Branchenerfahrung und hat über 100 Beteiligungen, über 30 Trade Sales und 14 Börsengänge aktiv begleitet. (www.bmp.com

Über trinckle 3D GmbH
trinckle 3D ist Deutschlands erste Online-Plattform für individuellen 3D-Druck. Das im Januar 2013 von Dr. Marlene Vogel, Florian Reichle und Dr. Gunnar Schulze gegründete Startup entwickelt Softwarelösungen und Technologien, die den Zugang zu und die Nutzung von 3D-Druck vereinfachen. So werden bspw. Designs automatisiert für den 3D-Druck aufbereitet und Lösungen geschaffen, die die Nutzung von 3D-Druck auch ohne umfassende Expertise ermöglicht.

Kontakt:

bmp
Corinna Riewe
Public Relations
criewe@bmp.com
Tel: +49 (0) 30 - 20 30 5-567
Fax: +49 (0) 30 - 20 30 5-555
Schlüterstraße 38, 10629 Berlin

trinckle 3D GmbH
Florian Reichle
Geschäftsführer
info@trinckle.com
Neuendorfstraße 19, 16761 Hennigsdorf