bmp Ventures verkauft Anteile an der Flightright GmbH

Berlin, 30. Januar 2019 – Die Flightright GmbH („Flightright“), eine Beteiligung des Frühphasenfonds Brandenburg, wird durch die Intermedia Vermögensverwaltung GmbH mehrheitlich übernommen. Über die Details der Transaktion, die noch unter Kartellvorbehalt steht, wurde Stillschweigen vereinbart.

Das von Dr. Philipp Kadelbach und Sven Bode in 2010 gegründete und in Potsdam und Berlin ansässige Legal Tech-Unternehmen ist der Pionier und Marktführer im Bereich der Durchsetzung von Fluggastrechten und seit 2018 auch im Bereich der Arbeitnehmerabfindung tätig. Der Frühphasenfonds Brandenburg ist seit 2011 an dem Unternehmen beteiligt und hat mit seinem Investment den Unternehmensaufbau finanziert und begleitet. Sebastian Legler, Flightright Geschäftsführer: “Gemeinsam mit unserem neuen Investor werden wir das große Potenzial des Legal Tech-Markts weiter erschließen. Wir teilen dieselbe Vision und möchten unsere Wachstumsstrategie in enger Zusammenarbeit fortsetzen.”

“Wir sind vor über acht Jahren als deutscher Pionier ins Legal Tech-Business gestartet. Die Investition der Intermedia zeigt deutlich, dass dieser Bereich die Zukunft juristischer Dienstleistungen ist. Wir alle freuen uns Flightright gemeinsam weiterzuentwickeln und Rechtsdienstleistungen mit weiteren Legal Tech-Innovationen auf ein neues Level zu bringen.” erläutert Dr. Philipp Kadelbach, der auch weiterhin zusammen mit Sebastian Legler als Geschäftsführer tätig sein wird.

Andreas van Bon, Vorstand und zuständiger Partner bei der bmp Ventures AG, ergänzt: „Als einziger institutioneller Investor konnten wir das Team von Flightright in den letzten sieben Jahren beim Unternehmensaufbau unterstützen. Flightright hat sich von einem Start-up zu einem international erfolgreichen Unternehmen mit weit über 100 Mitarbeitern entwickelt. Wir wünschen dem Team und Intermedia weiterhin viel Erfolg und sind stolz auf das gemeinsam Erreichte."  

Über BFB Frühphasenfonds Brandenburg GmbH:
Die BFB Frühphasenfonds Brandenburg GmbH (Frühphasenfonds Brandenburg) investiert in junge, innovative Unternehmen im Land Brandenburg mit dem Ziel, die Eigenkapitalbasis dieser Unternehmen in der Frühphase zu stärken. Der Fonds mit einem Volumen von 25 Mio. EUR wurde von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg (MWE) konzipiert und errichtet. Die Fondsmittel werden zu 75 % aus dem europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), zu 20 % aus Haushaltsmitteln des Landes Brandenburg und zu 5% von der bmp Ventures AG bereitgestellt. Mit dem Management des Fonds ist bmp (www.bmp.com) beauftragt.

Über bmp Ventures AG:
Mit einem Erfahrungshintergrund von über 250 Beteiligungen aus fast allen Technologiesegmenten, von denen der überwiegende Teil der Frühphase zuzurechnen ist, zählt bmp zu den erfahrensten Venture Capital Investoren in Deutschland. Neben direkten Beteiligungen hat bmp u.a. Risikokapitalfonds für die KfW Bankengruppe und die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft verwaltet. Neben dem Frühphasenfonds Brandenburg managt bmp die IBG-Fonds in Sachsen-Anhalt.