Hero Cycles und HNF bündeln Aktivitäten in Europa

Berlin, Delhi, Bitterfeld 09.01.2020 - Hero Cycles Ltd, mit 19.000 pro Tag produzierten Bikes größter Fahrradhersteller der Welt, steigt mit einer strategischen Beteiligung bei der deutschen HNF Gruppe ein, unterstützt durch die von der bmp Ventures AG verwalteten IBG-Fonds.

In den vergangenen Jahren hatte HNF mit der Marke HNF-NICOLAI große Erfolge im Premium-Segment gefeiert. Mit der gemeinsamen Unternehmung wird HNF nun zu einem völlig neuen Vollsortiment-Anbieter auf dem Europäischen Markt für eBikes – und quasi über Nacht zum europäischem Konzern-Zentrum für Forschung, Entwicklung und Design. Die Bündelung der gemeinsamen Kräfte umfasst jedoch nicht nur die Erweiterung des Portfolios um neue Marken und Produkte. So wird z.B. die Produktionskapazität in Sachsen-Anhalt massiv ausgebaut und die dortige Beschaffungs- und Produktionslogistik von HNF-NICOLAI nach den neuesten Standards der Automobilindustrie ausgerichtet.

Neben dem angestammten Premium-Segment sollen künftig auch die breiteren Segmente des europäischen Markts für eBikes bedient werden. So hat HNF in den vergangenen Monaten bereits eine Palette vollständig neuer Bikes entwickelt, deren Einführung unter neuem Markennamen für 2020 terminiert ist.

Neu ist ebenfalls, dass künftig die Marktdurchdringung schwerpunktmäßig über die Infrastruktur des Fachhandels erzielt wird. Der Fachhandel profitiert dabei von HNFs langjähriger Erfahrung, konkret durch den Wegfall der lokalen Endmontage sowie durch die kompromisslose Endkunden-Qualität. Ergänzt werden diese Vorteile für den Handel durch ein eigens entwickeltes Konzept zum finanziell risikolosen Wareneinkauf, welches nicht zuletzt durch Heros hohe Eigenkapitalquote ermöglicht wird.

Zum Hintergrund der Kooperation erläutert Michael Hecken, CMO der HNF-Gruppe: „Über zehn Jahre lang haben wir daran gearbeitet, in der europäischen Fahrradbranche als erster Hersteller eine Produktion nach Maßstäben der Automobilindustrie zu etablieren. Wir sind froh, mit HERO nun unseren Wunsch-Partner der ersten Stunde an Bord zu haben.“ Heckens Freude kommt nicht von ungefähr, denn Hero hat sich seit mehr als 25 Jahren einen Namen als Hersteller von OEM-Getriebekomponenten für diverse Unternehmen der Automobilindustrie gemacht. So ist Hero beispielsweise durch das Joint Venture mit dem deutschen Autozulieferer ZF Friedrichshafen eine feste Größe in der Branche. Komponenten von Hero sind deshalb ein integraler Bestandteil diverser Fahrzeuge von Herstellern wie BMW oder Audi, aber auch Harley-Davidson oder Ducati. Auch fertigt Hero bereits heute eine Schlüsselkomponente, mit der die meisten HNF-NICOLAI Bikes seit Jahren ausgestattet sind. Basierend auf diesem Know-How aus der Automobilbranche wird das HNF-Werk in Bitterfeld innerhalb der nächsten 6 Monate umgestaltet und mit modernsten Kanban- und Lean Production-Prozessen ausgestattet.

René Daniel, Geschäftsführer der HNF Gruppe, begrüßt die neue Partnerschaft: "Ich freue mich darauf, mit Hero das Potenzial von HNF voll ausschöpfen zu können". Über die neue Partnerschaft freut sich auch Pankaj Munjal, Chairman & Managing Director der Hero Group: „Ich bin sehr froh, René Daniel, Michael Hecken, Kalle Nicolai und Benjamin Börries als Partner in Europa gewonnen zu haben. Über Jahre hinweg haben wir uns ein vertrauensvolles Verhältnis erarbeitet, welches nun in dieser neuen Kooperation mündet.“

Nach wie vor wird Karl-Heinz „Kalle“ Nicolai als CTO die technische Qualität der Marke HNF-NICOLAI verantworten. Benjamin Börries, der schon mit den legendären GRACE Bikes immer wieder den Nerv des Marktes getroffen hat, wird das Produktmanagement verantworten, während Michael Hecken als Gesicht der Marke und CMO weiterhin die Bereiche Marketing und Vertrieb unter seiner Verantwortung bündeln wird.

Andreas van Bon, Vorstand der bmp Ventures AG: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, Hero als Partner für HNF mit an Bord zu bekommen und mit dem gemeinsamen Investment den Standort in Bitterfeld weiter auszubauen“.

Über HNF
Seit 2008 entwickelt und produziert das Team um eBike-Pionier Michael Hecken, Rahmenbau-Legende Kalle Nicolai und Branchenexperten Benjamin Börries innovative und erfolgreiche eBike-Konzepte. Die Gründung der GRACE GmbH mit der Entwicklung des weltweit ersten Serien-E-Motorbike und die Entwicklung des smart eBike für die Daimler AG sind nur zwei Beispiele für die Innovationskraft dieses schlagkräftigen Teams. Sie illustrieren eindrucksvoll die Vorreiterrolle des Entwicklerteams im Bereich der eBike-Systemintegration. Derzeit produziert und vertreibt die HNF-Gruppe unter dem Markennamen HNF-NICOLAI eine Reihe innovativer und wartungsfreier eBikes, die ausnahmslos mit Carbonriemen anstelle von Fahrradkette angetrieben werden. Mit der konsequenten Ausrichtung auf das Premiumsegment und mit einem innovativen Vertriebskonzept für den Endverbraucher hat die Marke in den letzten Jahren ein starkes Wachstum weit jenseits des Branchendurchschnitts erzielt.

Über HERO Cycles
Die HMC-Gruppe mit einer Bilanzsumme von 1,2 Mrd. USD und über 7.500 Mitarbeitern besteht aus dem Fahrradgiganten Hero Cycles sowie den Automobil-Zulieferern Hero Motors, ZF Hero Chassis Systems und Munjal Kiriu Industries. Darüber hinaus gehört auch das in Großbritannien ansässige Unternehmen Avocet Sports zum Hero Konzern. Hero Cycles Ltd. wurde im Jahre 1966 gegründet und ist mit einer Produktionskapazität von 7,5 Millionen Fahrrädern pro Jahr mittlerweile der größte Fahrradhersteller der Welt nach Stückzahlen.

Über die IBG Fonds
Die IBG-Fonds mit Sitz in Magdeburg sind die Risikokapitalfonds des Landes Sachsen-Anhalt. Die IBGFonds stellen innovativen Unternehmen mit nachhaltigem und überdurchschnittlichem Wachstumspotential und Sitz/Betriebsstätte in Sachsen-Anhalt Beteiligungskapital zur Verfügung. Anfang 2017 hat die IBG den neuen Risikokapitalfonds RKF III mit einem Volumen von 84 Mio. EUR aufgelegt. Der Fonds ist durch Mittel des Landes und der Europäischen Union finanziert und investiert
in innovative Unternehmen in Sachsen-Anhalt in den Unternehmensphasen Seed, Startup und Wachstum. Die IBG-Fonds werden durch die bmp Ventures AG gemanagt.
www.ibg-vc.de

Über bmp Ventures
Mit einem Erfahrungshintergrund von über 250 Beteiligungen aus fast allen Technologiesegmenten, von denen der überwiegende Teil der Frühphase zuzurechnen ist, zählt bmp zu den erfahrensten Venture Capital Investoren in Deutschland. Neben direkten Beteiligungen hat bmp u.a. Risikokapitalfonds für die KfW Bankengruppe und die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft verwaltet. Aktuell managt bmp die IBG-Fonds in Sachsen-Anhalt und den Frühphasenfonds Brandenburg. bmp verfügt über rund 20 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Magdeburg.
www.bmp.com

Kontakt
HNF GmbH
Nikolaus Karlinsky
karlinsky@hnf-nicolai.com