NOXXON gibt Abschluss der Patientenrekrutierung für die laufende NOC-A12-Studie in Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs bekannt.

  • Erste Daten aus dem ersten NOX-A12-Studienteil werden auf der ‚Fourth International Cancer Immunotherapy Conference‘ im September präsentiert
  • Erste Wirksamkeitsdaten aus dem zweiten Studienteil werden zum Jahresende 2018 erwartet

Berlin, Deutschland, 3. September 2018, 08.00 Uhr MESZ - NOXXON Pharma N.V. (Euronext Growth Paris: ALNOX), ein Biotechnologieunternehmen mit Fokus auf der Verbesserung von Krebstherapien durch eine gezielte Einwirkung auf die Tumormikroumgebung (TME), gab heute bekannt, dass die Patientenrekrutierung in der laufenden klinischen Studie (NCT03168139) mit NOX-A12 abgeschlossen wurde. Die Studie untersucht NOX-A12 allein (erster Teil) und in Kombination mit Keytruda® von Merck & Co./MSD (zweiter Teil) für die Behandlung von Patienten mit Mikrosatelliten-stabilen metastasiertem Bauchspeicheldrüsen- oder Darmkrebs.

Der erste Teil der laufenden Studie vergleicht Tumorbiopsien zu Studienbeginn und nach zweiwöchiger NOX-A12-Monotherapie, um Daten zum Wirkmechanismus von NOX-A12 auf die Tumormikroumgebung zu erhalten. Erste Daten aus dem ersten NOX-A12-Studienteil sollen auf der ‚Fourth CRI-CIMT-EATI-AACR International Cancer lmmunotherapy Conference‘ veröffentlicht und präsentiert werden. Die Konferenz findet vom 30. September bis zum 3. Oktober in New York, NY, USA statt.

Wir freuen uns, dass die Rekrutierung abgeschlossen ist und können bestätigen, dass 11 Patienten mit Darmkrebs und 9 Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs in die Studie aufgenommen wurden. Abhängig vom Zeitpunkt der Datenanalyse der Patienten erwarten wir, dass die Wirksamkeitsdaten aus dem zweiten Teil der Studie Ende 2018 vorliegen werden“, sagte Dr. Jarl Ulf Jungnelius, CMO von NOXXON.

Der Abschluss der Rekrutierung für die klinische NOX-A12-Studie ist ein wichtiger Meilenstein für NOXXON und schafft Klarheit für die nächsten Schritte in der klinischen Entwicklung und für das Unternehmen“, sagte Dr. Aram Mangasarian, CEO von NOXXON. „Die gezielte Einwirkung auf die Tumormikroumgebung ist ein wichtiger Ansatz zur Behandlung von Krebs, da sie in allen Bereichen der Krebsbiologie eine entscheidende Rolle spielt und somit ein ideales Ziel für die Entwicklung neuer Krebstherapien ist. Ein weiterer besonderer Aspekt unseres Ansatzes liegt darin, dass er konzipiert wurde, um andere Krebsbehandlungen zu ergänzen und nicht, um mit ihnen zu konkurrieren.

NOX-A12 moduliert die Tumormikroumgebung, einschließlich des Typs, der Anzahl und/oder der Verteilung von Immunzellen ebenso wie für Tumorgewebe charakteristischer Chemokine und Cytokine. Zwischenergebnisse aus der NOX-A12-Studie wurden im Mai 2018 veröffentlicht und zeigten bei einer Reihe von Patienten, die mit NOX-A12 allein behandelt wurden, Marker, die mit Immunantworten vom Typ Th1 übereinstimmen. Zudem bestätigten veränderte CXCL12-Werte in den Tumoren die Penetrierung von NOX-A12 in das Tumorgewebe.

Die ersten Patienten in der klinischen Phase 1/2-Studie wurden im Juni 2017 am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg behandelt. Alle Patienten, die den ersten Teil abgeschlossen haben, werden anschließend im zweiten Teil mit NOX-A12 in Kombination mit Keytruda® behandelt. Teil 2 wurde konzipiert, um die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von NOX-A12 in Kombination mit Keytruda® zu untersuchen. Ergebnisse werden voraussichtlich zum Jahresende 2018 veröffentlicht.

Weitere Informationen:

NOXXON Pharma N.V.
Aram Mangasarian, Ph.D.,
Chief Executive Officer
Tel. +49 (0) 30 726 247 0
amangasarian@noxxon.com

MC Services AG
Raimund Gabriel
Managing Partner
Tel. +49 (0) 89 210228 0
noxxon@mc-services.eu

Trophic Communications
Gretchen Schweitzer oder Joanne Tudorica
Tel. +49 (0) 89 2388 7730 oder +49 (0) 172 861 8540
schweitzer@trophic.eu

Über NOXXON
Die auf Onkologie fokussierte Pipeline von NOXXON wirkt auf die Tumormikroumgebung (TME) und den Krebs-Immunitätszyklus durch Durchbrechen der Tumor-Schutzbarriere, die Blockierung der Tumorreparatur und die Exposition verborgener Tumorzellen. Durch die Neutralisierung von Chemokinen in der Tumormikroumgebung wirkt der Ansatz von NOXXON in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden schwächend auf die Tumorabwehr gegen das Immunsystem und ermöglicht eine größere therapeutische Wirkung. Auf Basis von umfangreichen klinischen Erfahrungs- und Sicherheitsdaten wird das Lead-Programm NOX-A12 im Jahr 2018 erste Daten aus einer Kombinationsstudie mit Keytruda® in Patienten mit metastasiertem Darm- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs liefern. Das Unternehmen plant, weitere Studien mit NOX-A12 in Kombination mit Strahlentherapie in Hirntumoren einzuleiten, für die in den USA und in der EU der Orphan-Drug-Status erteilt wurde. Der zweite TME-Produktkandidat des Unternehmens, NOX-E36, befindet sich in der klinischen Phase 2 und zielt auf das angeborene Immunsystem ab. NOXXON plant, NOX-E36 sowohl als Monotherapie als auch in Kombination bei Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs zu untersuchen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.noxxon.com

Keytruda® ist eine eingetragene Handelsmarke von Merck Sharp & Dohme Corp.

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist potenzielle Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.