Tesvolt entwickelt kabellose Ladesysteme für die E-Mobilität der Zukunft

Technologische Lösung von Stercom und Tesvolt

Unser Portfoliounternehmen Tesvolt GmbH gab heute eine signifikante Minderheitsbeteiligung an der Stercom Power Solutions GmbH, einem Innovations- und Marktführer im Bereich Hochleistungsladesysteme, bekannt.

Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen induktive Ladesysteme für die E-Mobilität entwickeln und damit einen erheblichen Beitrag zur Ladeinfrastruktur der Zukunft leisten.Möglich wird dies durch die Kombination von Tesvolts langjährigem Know-How bei der Entwicklung und Herstellung gewerblicher Batteriespeicher und Stercoms einzigartiger Technologie, die das induktive Laden in ungeahnter Weise beschleunigen kann.

„Bisher ist das serienreife kabellose Laden nur mit 3,2 kW möglich. Wir wollen eine induktive Ladestation mit einer Ladeleistung von 44 kW auf den Markt bringen, das bedeutet 14 Mal schneller laden”, erklärt Daniel Hannemann, Gründer und Kaufmännischer Geschäftsführer von Tesvolt. „Die marktreife Siliziumcarbid-Technologie von Stercom erlaubt mit 95 Prozent Wirkungsgrad eine sehr effiziente Energieübertragung – sogar bei einem Abstand von bis zu 20 Zentimeter zwischen Sender- und Empfängerspule, das kann bisher kein anderer Anbieter auf dem Markt.”

Das kabellose Laden basiert auf dem Prinzip der Induktion, bei dem elektrische Energie von einer Magnet-Spule im Speicher auf die Empfängerspule (im beispielsweise Fahrzeug) übertragen wird. Was beim Ladevorgang von Smartphones schon seit geraumer Zeit möglich ist, wird für E-Autos derzeit noch erprobt. Das erklärte Ziel von Tesvolt und Stercom ist jedoch, mittelfristig hocheffiziente und leistungsfähige kabellose Ladesysteme auf den Markt zu bringen und sogar Supercharging mit mehr als 200 kW zu ermöglichen.

Über Tesvolt:
Tesvolt hat sich auf Batteriespeicher für Gewerbe und Industrie spezialisiert. Das innovative Unternehmen produziert intelligente Lithiumstromspeicher mit prismatischen Batteriezellen von Samsung SDI auf Nickel-Mangan-Cobalt-Oxide-Basis. Tesvolt fertigt seine Gewerbespeicherlösungen in Serie in der ersten Gigafactory für gewerbliche Batteriespeicher Europas am Standort Wittenberg und liefert sie in alle Welt. Über 2.200 Speicherprojekte hat Tesvolt bereits verwirklicht und beschäftigt knapp 100 Mitarbeiter. Das junge Unternehmen hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, u. a. den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie „Aufsteiger”, den Innovationspreis „TOP 100"und den internationalen Award für ländliche Elektrifizierung (ARE). 

Über Stercom:
Stercom Power Solutions ist ein Innovations- und Marktführer im Bereich induktives und kabelgebundenes Laden sowie Leistungselektronik. Das 2014 gegründete Unternehmen aus dem Süden von München bündelt in seinem jungen Team herausragendes Know-how rund um die Effizienz und Sicherheit von Systemen mit hohen Spannungen und Strömen. Stercom ist außerdem Spezialist für Supercap Speicher, sie werden weltweit zur Lastspitzenkappung bei Katapult-Achterbahnen eingesetzt. Für das Forschungsprojekt „Einstein Elevator” der Leibniz Universität Hannover hat der Think Tank einen der weltweit leistungsfähigsten Supercap Speicher entwickelt, der zur Simulation von Schwerelosigkeit eingesetzt wird.